Menuhin und wie er die Welt sieht
info@gerard-menuhin.de

Herr Hinterteilala bringt Deutschland auf Vordermann

Papa, wie bist du Volksverräter geworden?

Volksvertreter, mein Sohn, Volksvertreter. Mit Deinen elf Jahren müsstest du den Unterschied kennen.

Wie immer.

Also es war so. Ich studierte an der Uni Neuschuld am Rhein, wie alle meine Kumpel, die in die Politik wollten. Dort haben wir viel über Deutschland gelernt, was uns schockiert hat. Ich wäre bereit gewesen sofort auszuwandern, meine Nationalität zu verleugnen. Alles. Aber es half nichts. Ich musste als Deutscher weitermachen. Meinen Kommilitonen ging es ganz ähnlich.

Was war denn so schrecklich?

Was wir im Zweiten Weltkrieg gemacht haben!

Wir?

Nicht wir, die frühere Generation.

Also Großvater hat es getan?

Nein, nicht Großvater. Aber die Deutschen allgemein sind dafür verantwortlich.

Sind die Deutschen auch dieser Meinung?

Das deutsche Volk ist unfähig, sich selbst eine Meinung zu bilden. Deswegen ist es so wichtig, dass wir Meinungsmacher dem Volk erklären, wie es zu denken hat. Die deutschen Meinungsmacher vertreten sehr ähnliche Positionen, so dass das Volk sich nicht verwirren kann. Jeder muss wissen: Wir treten grundsätzlich für die Anliegen Israels ein!

Jetzt verstehe ich, warum du so oft zum Baden ans Rote Meer reisen musst.

Zur Beratung. Es ist kostenlos mit El Al.

Du hast mir erzählt, du hättest eine Reihe geheimnisvoller Komplizen.

Allerdings. Da ist zum Beispiel die Atlantik-Gratwanderung, die Europa-Untergrabung, das Bilderbuch. Eines Tages sagte mir mein Kumpel, der Ecki: „Du kannst auch mitkommen und mit den ganz Großen mitreden. Wir debattieren die entscheidenden Fragen der Welt, fast auf gleicher Augenhöhe. Das ist ein ungeheures Gefühl.“ Und es war tatsächlich so. Da saß ich, einfacher Ronnie Hinterteil aus Niederpfüttlidorf, nackt neben Rockefeller in der Sauna und durfte mitlachen, als er der Runde erzählte, was die geheimnisvolle Clique in Europa und im Nahen Osten vorhat. Natürlich geht es hauptsächlich darum, den USA weltweit das Öl zu sichern. Aber man darf nicht denken, die US-Politiker seien nur in Sorge um den Preis einer Gallone an der Tankstelle und damit um ihre Wiederwahl. Einigen geht es um viel mehr: Die Weltsicherheit oder die Sicherheit Israels, was ja beinahe dasselbe ist. Plötzlich also wendet sich der David in der Sauna an mich. „Versprechen Sie, uns Deutschland zu liefern?“ fragte er. Ich fühlte mich für die Sicherheit der ganzen Welt verantwortlich und antwortete stolz: „Ja, ich verspreche es. Die Kanzlerin folgt meinem Rat.“

Klingt spannend! Und wie steht es mit dieser Bilderbuch-Bande?

Das sind Klardenker. Die kennen alle notwendigen Schritte zur Weltsicherheit. Die deutsche Regierung braucht ihnen nur zu folgen.

Ich möchte auch in die Politik!

Dann musst du in meine Fussstapfen treten. Zuerst studierst du an der gleichen Uni. Dann kannst du wählen, ob du Politiker oder Businessman sein willst. Auch wenn du im Geschäftsleben weiter kommen willst, musst du die Machtstrukturen genau kennen. Wenn du in New York oder in Tokio bei einem Glas Sekt deine Anliegen diskutierst, geht es dich einen Dreck an, ob Deutschland von Billigarbeitern überschwemmt wird und wofür Steuergeld ausgegeben wird und wofür nicht.

Papa, könnte ich Amerikaner werden?

Zuerst musst du Englisch lernen, es ist die Sprache der Zukunft. Auch solange du sie noch nicht verstehst, hört es sich gut an, wenn du mit einigen englischen Ausdrücken um dich wirfst. Hast du noch Fragen?

Ja, woher hast du deine komische Brille?

Gerard Menuhin